Wie kaufe Ich ein?

AGB
Einkaufsinformationen
AGB
AGB

I. Nutzungsbedingungen

  1. Diese Nutzungsbedingungen enthalten die Bedingungen für die Nutzung des von der Best Bangor GMBH betriebenen Webshops. Die vorliegenden Nutzungsbedingungen stellen einen Vertrag zwischen dem Betreiber und dem registrierten Nutzer eine der Komponenten der Dienstleistung dar.
  2. Sobald der Käufer bzw. der Besucher anfängt, ein Bestandteil der Dienstleistung zu nutzen, stimmt er den Bestimmungen dieses Vertrags zu. Als Zeitpunkt der Bestellung eines Artikels gilt der Zeitpunkt, zu dem der Nutzer seine Bestellung über den Webshop dem Händler weiterleitet.Eine Bestellung ist wirksam, wenn die online-Bestellung per E-Mail bestätigt wird.
  3. Die Sprache der durch die Registrierung geschlossenen Verträge sowie der infolge einzelner Bestellungen geschlossenen Kaufverträge ist Deutsch; diese gelten nicht als schriftlich verfasste Verträge, werden deshalb vom Betreiber nicht abgelegt und sind später auch nicht zugänglich.
  4. Der Betreiber hat das Recht, den Vertrag jederzeit einseitig abzuändern. Er unterrichtet die Nutzer über die Änderung in Form einer kurzen Mitteilung bei Angabe des Zeitpunkts, zu dem die Änderung in Kraft tritt, per E-Mail oder in einem Telefonanruf. Nach Wirksamwerden der Vertragsänderung stimmt der Nutzer dieser zu, indem er eines der Komponenten der Dienstleistung in Anspruch nimmt.
  5. Für alle Dienstleistungen einer Website, die vom Webshop abweicht (z. B. facebook.com usw.), gelten (auch) die auf der betroffenen Website erklärten Bestimmungen und Bedingungen.
  6. Probleme beim Zugang zur Dienstleistung (wie Einloggen, Registrierung, Passwort usw.) können dem Kundendienst gemeldet werden.

II. Wichtigste Merkmale und Bestandteile der Dienstleistung

  1.  Die Dienstleistung wird gemäß den Bestimmungen des Gesetzes CVIII. aus dem Jahre 2008 über die Dienstleistungen im elektronischen Handel durchgeführt und betrieben.
  2. Einzelne Bestandteile der Dienstleistung gelten im Sinne der gesetzlichen Bestimmungen als Mittlertätigkeit. Betreiber ist befugt aber nicht verpflichtet, die vom Nutzer durch Nutzung der Dienstleistung veröffentlichten oder zugänglich gemachten Inhalte zu prüfen; in Bezug auf die veröffentlichten Informationen im Zusammenhang mit der Nutzung der Dienstleistung ist der Betreiber befugt jedoch nicht verpflichtet, nach Zeichen rechtswidriger Handlungen zu suchen.
  3. Der Betreiber behält sich vor, einen inhaltlichen Bestandteil der Dienstleitung ohne vorherige Ankündigung zu ändern oder zu entfernen, den Inhalt, das Äußere oder die Durchführung eines Bestandteils zu verändern, an einem Bestandteil Werbung oder sonstige Inhalte zu platzieren, wie z. B. Präsentation der eigenen Angebote.

III. Registrierung

  1. Als registrierte, die Dienstleistung in Anspruch nehmende Person, d. h. als Käufer, gilt:
    • a) eine natürliche, volljährige, in ihrer Handlungsfähigkeit nicht eingeschränkte Person;
    • b) eine Minderjährige über 14 Jahren, die bei der Nutzung der Dienstleistung ausschließlich über einen durch Arbeit selbst erzielten Verdienst verfügt;
    • c) eine juristische Person oder eine Wirtschaftsorganisation ohne juristische Person, wenn die im Namen dieser agierende Person garantiert, dass sie berechtigt ist, die betreffende Organisation zu vertreten.
  2. Die Registrierung beginnt mit dem präzisen und vollständigen Ausfüllen des Registrationsformulars mit angemessenen und wahrheitsgemäßen Angaben. Sollte der Nutzer keine Angaben machen oder diese nicht in der richtigen Form angeben, oder er gibt eine E-Mail-Adresse an, die bereits registriert wurde, wird das Registrieren immer wieder neu begonnen solange, bis das Formular vollständig ausgefüllt ist und nicht gegen eine Angabe verstößt, die geeignet wäre in einer bereits existierenden Registrierung jemanden eindeutig zu identifizieren. Nach erfolgter Registrierung geht an die angegebene E-Mail-Adresse eine elektronische Mitteilung.
  3. Der Käufer nimmt zur Kenntnis, dass im Falle eines Vertragsbruchs seine Registrierung gelöscht werden kann. Der Betreiber schließt jegliche Verantwortung für Schäden aus, die sich daraus ergeben, dass der Betreiber das Käuferprofil wegen Verstöße gegen gesetzliche Bestimmungen oder gegen die Bestimmungen der vorliegenden Nutzungsbedingungen gelöscht hat.
  4. Sollte der Käufer sein Passwort vergessen haben, kann er auf der Einstiegsseite auf den Link „Passwort vergessen?" klicken, danach den Link in dem an die früher angegebene E-Mail-Adresse geschickten Brief anklicken, und auf diese Weise auf sein Käuferprofil zugreifen und/oder ein neues Passwort angeben.
  5. Wenn der Käufer den Kauf ohne sich registriert zu haben beginnt, kann er sich durch Angabe der Lieferdaten, seiner E-Mail-Adresse und des Passworts auf der Website gleichzeitig mit dem Absenden der Bestellung registrieren. Wenn die zur Registrierung erforderlichen Angaben unvollständig sind, kann die Bestellung nicht abgeschickt werden.

IV. Kauf


Der Käufer kann seine Bestellung abgeben, indem er die gewünschten Artikel in den Warenkorb packt, die Liefer- und Rechnungsdaten angibt, sowie Zahlungsweise und Versandart auswählt. Der Betreiber schickt eine Bestätigung über den Kauf und stellt eine so genannte E-Rechnung aus. Verkäufer der Waren ist in jedem Fall die Best Bangor GMBH.
Der neben einem Artikel angegebene Kaufpreis beinhaltet in jedem Fall die allgemeine Umsatzsteuer.
Die Berichtigung von Dateneinträgen ist während des Bestellprozesses möglich, oder kann beim Kundendienst verlangt werden.

Akzeptanz elektronischer Rechnungen
Der Nutzer erklärt, dass er gegen das Akzeptieren einer elektronischen Rechnung seinerseits nichts einzuwenden hat. Sollte nach Zustimmung zu diesem Vertrag in dieser Frage eine Änderung eintreten, und der Nutzer teilt diese Tatsache dem Anbieter mit, verpflichtet sich der Anbieter dazu, eine Rechnung auf Papier auszustellen. (Dies kann mit zusätzlichen Kosten einhergehen).

V. Allgemeine Rechtsmitteilung

Die vorliegende Datenschutzerklärung (nachfolgend: Erklärung) bezieht sich auf die Bestimmungen zum Umgang mit personenbezogenen Daten beim Ausführen von Bestellungen, Erfüllen von Dienstleistungen und Versenden von Newslettern in Verbindung mit den Artikeln aus unserem Webshop, sowie auf die Informationen über die Verarbeitung von Daten. Mit Beginn der Nutzung der Dienstleistung stimmt der Nutzer den Bedingungen dieser – auf der Seite des Webshops kontinuierlich zugänglichen – Erklärung zu. Der Betreiber des Webshops behält sich das Recht vor, diese Mitteilung jederzeit zu ändern. Der Betreiber erkennt den Inhalt dieser Rechtsmitteilung als für sich verbindlich an. Sollte der Nutzer wegen Unklarheiten Fragen haben zu dieser Mitteilung, werden diese vom Betreiber beantwortet. Der Betreiber strebt die höchste Qualität der Dienstleistung durch den Webshop an, übernimmt aber für eventuelle Schäden, die durch die Nutzung der Dienstleistung entstanden sind, keine Verantwortung.

VI. Rechtliche Konsequenzen des Absendens einer Bestellung, Verbindlichkeit des Angebots, Widerruf, Garantie und Gewährleistung

  1. Der Käufer schickt seine Bestellung durch Anklicken des Buttons „Kaufen" ab, wodurch er den Abschluss eines Kaufvertrags mit dem Betreiber einleitet über den ausgewählten Artikel. Wenn der Betreiber innerhalb von 48 Stunden die Bestellung in einer E-Mail bestätigt, kommt der Kaufvertrag zustande; dadurch verpflichtet sich der Käufer zum Bezahlen des Kaufpreises, der Betreiber wiederum zum Versenden der bestellten Ware. Der Käufer kann von seinem Widerrufsrecht wie nachfolgend beschrieben Gebrauch machen.
  2.  Der Betreiber liefert die bestellte Ware voraussichtlich innerhalb von 3-5 Werktagen nach der Bestätigung der Bestellung aus bzw. lässt diese ausliefern. Auf Anregung des Betreibers können sich Betreiber und Käufer einen davon abweichenden Leistungserbringungstermin vereinbaren.
  3. Der Betreiber behält sich das Recht vor, den Vertrag – zum Teil oder ganz –selbst nach bestätigter Bestellung zu widerrufen, und die Erfüllung der Bestellung abzulehnen. Eine partielle Leistungserbringung ist nur nach Absprache mit dem Käufer möglich.
  4. Verbraucher können innerhalb von 14 Tagen, ohne Angabe von Gründen ihre Vertragserklärung widerrufen. In dem Fall der Käufer das bestellte Produkt zurückschicken möchte, soll er diese Absicht in einer E-Mail oder auf der Kontakt-Seite  (http://www.vitallieferant.de/kontakt) dem Betreiber bestätigen. Der Betreiber ist verpflichtet um die Rücksendung zu sorgen. Nach vorheriger Absprache mit dem Käufer schick der Betreiber das GLS Pick&Return Service zu den Käufer um das bestellte Produkt von den Käufer zu den Betreiber zurückzuliefern.

  5. Der Käufer kann von seinem Widerrufsrecht keinen Gebrauch machen, wenn die bestellte Ware eine geschlossene Verpackung hat (wie Cremes, Schminkartikel, Parfüms, Lebensmittel usw.), und der Verbrauchsartikel nach Anbruch aus gesundheitlichen oder hygienischen Gründen nicht mehr zurückgesandt werden kann, sowie der Käufer die Verpackung geöffnet und/oder den Artikel bereits zu verwenden begonnen hatte.
  6. Der Betreiber ist verpflichtet, dem Käufer den Kaufpreis der Ware(n) innerhalb von 14 Tagen nach Eingang der Mitteilung über den Widerruf auf der gleichen Zahlungsweise zurückzuerstatten, wie vom Käufer beim Bezahlen gewählt. Die Versandgebühren erstattet der Betreiber nur dann zurück, wenn der Käufer vom Kauf aller bestellter Artikel zurücktritt. Sollte die Ware innerhalb von 14 Tagen nach Mitteilung des Widerrufs nicht beim Betreiber eingehen, oder der Käufer kann nicht glaubhaft nachweisen, dass er die Ware abgeschickt hatte, kann der Betreiber die Versandgebühr einbehalten. Die Rückerstattung bezieht sich auf die Versandkosten, die von den kostengünstigen und üblichen Versandarten nicht abweichen. Wenn die Ware personenbezogen in Empfang genommen wurde, werden verständlicherweise keine Versandkosten erstattet.
  7. Die Gewährungs- und Garantiebedingungen der einzelnen Artikel sind auf der Verpackung oder in den Unterlagen dieser zu lesen.
  8. Die Garantie beträgt gemäß Reg. Verordnung 151/2003 (vom 22.11.) über langlebige Gebrauchsgüter mindestens 1 Jahr. Der Betreiber ist von der Garantiepflicht befreit, wenn er nachweisen kann, dass der Grund für den Mangel erst nach der Leistungserbringung entstand. Der Käufer kann den Anspruch auf Reparatur auch unmittelbar bei dem Reparaturdienst melden, der vom Distributor auf dem Garantieschein bezeichnet wurde.
  9. Der Betreiber übernimmt für die bestellten Artikel gemäß § 157/6 BGB Gewährleistung und Produkthaftung.
  10. Nach § 6:157 BGB gilt bei Produkthaftungen folgende Vorgehensweise: Je nach Wahl des Käufers wird der Artikel repariert oder umgetauscht, wenn Ersatz nicht möglich ist, gewährt der Betreiber je nach Wahl des Käufers einen Preisnachlass, oder aber der Käufer tritt vom Kauf zurück und verlangt die Rückerstattung des Kaufpreises. Bei unerheblichen Mängeln ist Widerruf nicht statthaft. Nach Ablauf von sechs Monaten nach der Leistungserbringung ist der Käufer verpflichtet nachzuweisen, dass der erkannte Mangel bereits zur Zeit der Leistungserbringung bestanden hat.
  11. So bestimmt § 168/6 BGB für die Gewährleistung, dass unmittelbar der Hersteller, der Produzent oder der Betreiber im Sinne des Käufers das Produkt repariert oder austauscht, doch in diesem Falle liegt die Beweislast in Bezug auf den Mangel beim Käufer. Ein Mangel der Kaufsache liegt vor, wenn diese zu dem Zeitpunkt, als sie in Verkehr gebracht wurde, die geltenden Qualitätsanforderungen nicht erfüllte, oder nicht über die Eigenschaften verfügte, die vom Hersteller beschrieben wurden. Der Anspruch kann ausschließlich innerhalb von zwei Jahren geltend gemacht werden ab Inverkehrbringen des Produkts durch den Hersteller.
  12. Im Falle mangelhafter Leistungserbringung fallen die Kosten im Zusammenhang mit der Geltendmachung von Garantie- und Gewährleistungsrechten (z. B. bei Austausch oder Widerruf die Versandgebühren) zu Lasten des Betreibers bzw. des Herstellers oder Produzenten. Allerdings können Gewährleistungsrechte und Garantierechte wegen der gleichen Mängel nicht gleichzeitig, parallel geltend gemacht werden. Doch von seinen Garantierechten kann der Käufer unabhängig von Gewährleistungsrechten Gebrauch machen.

VII. Datenschutz


Der Umgang mit personenbezogenen Daten der Webshop-Nutzer ist in der Information zur Datenverarbeitung bzw. in der Information zur spezifischen Datenverarbeitung definiert.

Wir machen Sie darauf aufmerksam, dass aus dem umfangreichen Angebot unseres Webshops ab und zu ein Artikel übergangsweise nicht auf Lager ist. In solchen Fällen können wir Ihnen nicht alle aktuell bestellten Artikel liefern, doch darüber setzen wir Sie umgehend in Kenntnis.

Einkaufsinformationen
Kaufbedingungen

Die Artikel finden Sie auf zweierlei Weise auf unserer Website. Einerseits können Sie aus den Artikeln im grünen Bereich in der Mitte welche auswählen, andererseits im
Suchfeld links oben in der Ecke welche suchen.
Es ist möglich, auch ohne Registration bei uns einzukaufen. Die dazu erforderlichen Angaben können Sie auch machen, nachdem Sie Artikel in den Warenkorb gelegt
haben.
Der Käufer gibt eine Bestellung ab, indem er die Artikel, die er erwerben möchte, in den Warenkorb packt, danach die Liefer- und Rechnungsdaten angibt, sowie die
Versand- und Zahlungsweise auswählt. Das Bezahlen mit einer Karte ist möglich. (Ausführlich dazu: Zahlungsbedingungen mit der Karte) Der Betreiber schickt über den
Einkauf eine Bestätigung und eine so genannte E-Rechnung.

VERSANDBEDINGUNGEN

Der Betreiber liefert das Paket innerhalb von 5-7 Werktagen von der Bestellung gerechnet ab. Versandgebühren: bis 20kg 10 Euro. Versandkosten betragen in
Deutschland und Österreich 2 euro Bei Lieferungen über 20 kg fragen Sie nach einem Einzelangebot. Auf Initiative des Betreibers können Betreiber und Käufer sich
einvernehmlich auf einen anderen Liefertermin einigen. Das Paket wird vom Kurierdienst GLS ausgeliefert.

DATENSCHUTZREGELUNG

Allgemeine Rechtshinweise

Die vorliegende Datenschutzerklärung (nachfolgend: Erklärung) enthält die Bestimmungen über den Umgang mit personenbezogenen Daten in Bezug auf die käuflichen
Artikel in unserem Webshop bei der Ausführung von Bestellungen, dem Erbringen von Leistungen und dem Ausschicken von Newslettern, sowie Informationen zur
Datenverarbeitung. Mit Beginn der Nutzung der Dienstleistung stimmt der Nutzer den Bedingungen dieser – auf der Seite des Webshops kontinuierlich zugänglichen –
Erklärung zu. Der Betreiber des Webshops behält sich das Recht vor, diese Mitteilung jederzeit zu ändern. Der Betreiber erkennt den Inhalt dieser Rechtsmitteilung als
für sich verbindlich an. Sollten die Nutzer wegen Unklarheiten Fragen haben zu dieser Mitteilung, werden diese vom Betreiber beantwortet. Der Betreiber strebt die
höchste Qualität der vom Webshop gebotenen Dienstleistung an, übernimmt aber für eventuelle Schäden, die durch die Nutzung der Dienstleistung entstanden sind,
keine Verantwortung.

Grundsätze bei der Datenverarbeitung

Der Schutz der Daten von Besuchern der Website stellt für den Betreiber ein primäres Ziel dar. Der Betreiber respektiert in besonderem Maße das
Selbstbestimmungsrecht der Nutzer in Bezug auf Informationen. Die personenbezogenen Daten der Besucher werden vertraulich behandelt und alle Maßnahmen zur
Sicherheit, Technik und Organisation werden getroffen, damit die Datensicherheit garantiert werden kann. An dieser Stelle werden unsere Grundsätze zur
Datenverarbeitung bekannt gegeben und die Anforderungen vorgestellt, die der Betreiber als Verwalter dieser Daten an sich stellt und erfüllt. Das Datenschutzkonzept
des Betreibers beruht auf freiwilligem Einverständnis aufgrund von Informationen, die Umsetzung wird in jeder Phase der Leistungserbringung angestrebt. Die
Grundsätze des Betreibers sind im Einklang mit den geltenden Bestimmungen zum Datenschutz, insbesondere mit den folgenden Regelungen:
das Gesetz über den Schutz personenbezogener Daten und über die Bekanntmachung der Daten von öffentlichem Interesse CXII/2011;
Richtlinie 95/46/EG des Europäischen Parlaments und des Rats der Europäischen Union vom 24. Oktober 1995 zum Schutz natürlicher Personen bei der Verarbeitung
personenbezogener Daten und zum freien Verkehr dieser;
das Übereinkommen zum Schutz des Menschen bei der automatischen Verarbeitung personenbezogener Daten (Datenschutzkonvention von Strasbourg vom 28.
Januar 1981);
das Gesetz CVIII/2001 über Fragen des elektronischen Handels und Dienstleistungen in der Informationsgesellschaft;
das Gesetz CXIX/1995 über die Verarbeitung von Namens- und Adressdaten für Forschung und Direktwerbung.

Im Webshop verarbeitet der Betreiber die Daten, doch an Drittpersonen werden keine Daten weitergegeben, nur mit ausdrücklicher und vorher eingeholter Zustimmung
der betroffenen Person. Der Käufer erklärt sein Einverständnis damit, dass nach Absenden der Bestellung seine personenbezogenen Daten an das Unternehmen
weitergeleitet werden, das die Ware ausliefert. Aus personenbezogenen Daten gewonnene Statistiken über die Nutzer werden an Dritte ausschließlich ohne die
Informationen über einzelne Personen weitergeleitet. Aus den auf diese Weise weitergeleiten Daten kann man personenbezogene Daten einer Person nicht wieder
herstellen. Der Datenverarbeiter verbindet nicht die im Webshop erhobenen personenbezogenen Daten mit Daten aus anderen Quellen. Er leitet keine Nutzerangaben an
Drittländer. Der Betreiber bewahrt die mit Hilfe allgemeiner statistischer Methoden erstellten Auswertungen und Analysen unbefristet auf. Aus diesen Daten kann man
nicht auf die betroffenen Personen schließen. Auf der Website sammelt der Betreiber über die Nutzer keine speziellen personenbezogenen Daten, welche auf die Rasse,
die nationale oder ethnische Minderheit, auf politische Einstellung oder Zugehörigkeit, auf Religion oder andere weltanschauliche Überzeugung, auf Mitgliedschaft in
Interessenverbänden, auf den Gesundheitszustand, auf Suchtverhalten, auf das Sexualleben oder auf kriminelle Auffassung einen Hinweis geben könnten. Besucher des
Webshops machen von der Dienstleistung freiwillig Gebrauch. Sie nehmen zur Kenntnis, dass im Webshop eine Bestellung nur nach der Registrierung abgeschickt
werden kann. Sollte der Gesetzgeber den Betreiber dazu verpflichten, personenbezogene Daten einer Behörde herauszugeben und sind alle Voraussetzungen dafür
gegeben, kommt man dieser Verpflichtung nach. Besucher und Nutzer unserer Dienstleistung nehmen dies zur Kenntnis, und werden im genannten Fall keinen
Einspruch erheben. Der Betreiber empfängt die Anträge der einzelnen Nutzer auf Datenänderung, Datenlöschen, Datenverarbeitung und Information, er wird auf diese
umgehend, jedoch spätestens innerhalb von 30 Tagen reagieren. Im Webshop kann es Links zu anderen externen Seiten geben. Der Betreiber haftet nicht für den
Umgang anderer Websites mit Daten. Vorliegende Erklärung bezieht sich nur auf den von ihm betriebenen Webshop.

Erfassung technischer Daten der Besucher der Homepage

Beim Besuch der Homepage erfasst das System des Webshops die IP-Adresse der Besucher. Daraus kann man in bestimmten Fällen auf die betroffenen Personen
schließen. Darüber hinaus werden Typ des Betriebssystems und des Browsers sowie die Adresse der aufgesuchten Seite erfasst. Das Datenspeichern dient in erster
Linie technischen Zwecken, und ist für einen kontinuierlichen Betrieb des Systems unerlässlich. Ein weiterer Zweck der Datenerfassung ist es, Nutzerverhalten zu
analysieren und Besucherstatistiken zu erstellen, damit ein hohes Niveau der Dienstleistung unterstützt wird. Die bei der Analyse der Protokolle verwendeten Daten
werden mit anderen Informationen nicht in Zusammenhang gebracht und eine Identifizierung der nutzenden Personen wird nicht angestrebt.

Käuferregistrierung

Sollte der Nutzer im Webshop etwas kaufen wollen, muss er beim ersten Einkauf seine für den Kauf erforderlichen Daten angeben, so u. a. die Liefer- und
Rechnungsdaten, die Telefonnummer, die E-Mail-Adresse und den Namen einer Kontaktperson, sowie ein Passwort für das spätere Einloggen. Beim Registrieren kann
der Käufer auch die Newsletter bestellen, die man jederzeit abbestellen kann. Die Registrierung wird in einer E-Mail bestätigt. Der Käufer behandelt das angegebene
Passwort streng vertraulich. Wenn im Laufe der Identifizierung Kundenidentifikator und Passwort richtig angegeben wurden, die Daten des Käufers jedoch in den Besitz
einer unbefugten Drittperson gelangten, übernimmt der Datenverarbeiter für daraus entstandene Schäden bzw. Nachteile keine Haftung. Die Nutzer erteilen durch
Angabe ihrer E-Mail-Adresse die Zustimmung dazu, dass der Anbieter ihnen Nachrichten technischer Art schickt. Die registrierten Daten werden im System auf Antrag
gelöscht. Der Antrag auf Löschen erlangt aus Sicherheitsgründen erst Gültigkeit, wenn der Nutzer den Wunsch nach Löschen auch in einer E-Mail bestätigt. Auf diese
Weise kann vermieden werden, dass eine andere Person mit oder ohne Absicht jemanden aus der Registrierungsdatei löscht.

Ansprechpartner, Rechtsmittel

Alle Angaben zum Betreiber sind unter Impressum zu finden. Sollte ein Käufer den Eindruck haben, dass der Datenverarbeiter gegen das Recht des Käufers auf Schutz
seiner personenbezogenen Daten verstoßen hat, kann er gemäß Gesetz CXII aus dem Jahre 2011 über den Schutz personenbezogener Daten und über die Daten von
öffentlichem Interesse dagegen vorgehen.

Datenverarbeitungsrichtlinien zum Download

Damit die Qualität der Website verbessert wird, lässt der Datenverarbeiter die Nutzung von vitallieferant.de auch mit Hilfe von Google Analytics und Google AdWords
überwachen. Die genannten Dienste liefern dem Datenverarbeiter nur statistische Daten, unterstützen gleichzeitig die Online-Werbung, geben allerdings keinerlei
Informationen über die Person der Besucher auf der Website. Eine Verbindung zu den mitgeteilten personenbezogenen Daten kann nicht aufgebaut werden, auch
werden auf den Tools des Datenverarbeiters, die er zur Erfassung nutzt, keine Daten gespeichert.
Die Online-Werbungen des Datenverarbeiters werden von externen Anbietern, unter ihnen von Google, auf verschiedenen Webseiten ins Internet gestellt, wobei die
externen Anbieter, so auch Google, aufgrund früherer Besuche der betroffenen Nutzer auf der Website internetpatika.hu mit Hilfe von so genannten „Cookies"
maßgeschneiderte Werbung präsentiert. Die Verwendung von Google Cookies kann man durch den Verwalter von Anzeigeneinstellungen
(http://www.google.hu/policies/privacy/ads/) abstellen, die Cookies von externen Anbietern auf der Seite von Network Advertising Initiative
(http://www.networkadvertising.org/choices/) ablehnen.

Abrechnung

Die Rechnung erhalten Sie per E-Mail, nachdem uns der Kurierdienst die erfolgreiche Zustellung bestätigt hat.